Neuigkeiten

20.09.2017, 21:35 Uhr

Ausflug mit Bad Dürrenberger Schülern nach POINT ALPHA

 

Geschichtsinteressierte Schüler der Bad Dürrenberger Gemeinschaftsschule „Johann Gottfried Borlach“ unternahmen gemeinsam mit interessierten Bürgern und dem Kreisverband Junge Union Saalekreis am 12. September 2017 eine Fahrt nach POINT ALPHA an der thüringisch-hessischen Grenze.
 
Die dortige Gedenkstätte zur innerdeutschen Teilung ist ein Ort des Erinnerns und lohnt einen Besuch. Geschichte wird dort erlebbar und Geschichtsunterricht lebendig. Mehrere Jahrzehnte standen sich dort Warschauer Pakt und NATO gegenüber. Grenzbefestigungsanlagen mit Gitterzäunen, Stacheldraht, Beobachtungstürmen, Sperranlagen und Hundelaufbahnen vermitteln einen authentischen Eindruck von der ehemals innerdeutschen Grenze.
 
Das „Haus auf der Grenze“ mit einer Dauerausstellung, die vom Grenzregime der ehemaligen DDR und dem Leben an der „grünen Grenze“ erzählt, ist durch den Kolonnenweg mit dem ehemaligen US-Camp POINT ALPHA verbunden. Die Dauerausstellung wird auf dem Gelände der ehemaligen US-Camps durch originale Militärausrüstungsgegenstände sowie Angriffs- und Verteidigungspläne ergänzt.
 
Die Gedenkstätte hält Bildungsangebote insbesondere für Schulklassen bereit. Der Besuch machte deutlich, welches Leid die innerdeutsche Teilung als Folge des Zweiten Weltkrieges brachte und welch ein Glück die Friedliche Revolution und Deutsche Einheit 1989/90 für uns Deutsche bis heute bedeutet.
 
Weite Informationen unter: www.pointalpha.com.
 
Christoph Schulze
Stellvertretender Kreisvorsitzender
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon